WeMos D1 (R1) mit Tasmota Firmware

Ziel ist ein kompaktes Gerät zur Überwachung der Heizung und des Boilers mit vorhandener Elektronik aus vergangenen Experimenten. Dieser Beitrag stellt keine Komplettlösung dar, sondern soll als Idee für eigene Projekte dienen.
Zu den verwendeten Funktionen gehören das Registrieren der Heizungs Vor-und Rück-Lauf Temperaturen sowie die Wassertemperatur im Boiler. Zusätzlich kann auch die Temperatur/Luftfeuchtigkeit im Heizungskeller erfasst werden, wenn dies erwünscht ist und ein entsprechender Sensor installiert wird. Dies alles mit günstigen OneWire Sensoren, wie sie auch von Sonoff verwendet werden.

Weiterlesen

Flattr this!

Synology crond (Cron Daemon)

Um Änderungen an den Cron-Diensten eines Synology-NAS vorzunehmen, benötigt man hauptsächlich die folgenden Informationen.

Crontab-File:

/etc/crontab

Cron-Daemon neu starten (nach Änderungen):

/usr/syno/sbin/synoservicectl --restart crond

Dies sollte dann folgende Bestätigung ausgeben:

crond restarted.

Weitere Informationen zu cron und crond findet man ebenfalls in diesem Blog.

Flattr this!

PDF Dokumente optimieren

Unter Linux gibt es diverse Tools zum Verarbeiten von PDF-Dokumenten. Hier zeige ich, wie zu gross geratenen PDF-Dokumente (z.B. nach dem Scannen) verkleinert werden können. Ich verwende dazu den Befehl „gs“ (GhostScript).

Weiterlesen

Flattr this!

Backup einer SD-Card mit dd

Wer ein Raspberry Pi in Gebrauch hat, sollte von Zeit zu Zeit die verwendete SD-Card sichern. Dies geht flott unter Linux mit dem Programm „dd“. Ich werde hier die notwendigen Schritte kurz an einem Beispiel erläutern. Weiterlesen

Flattr this!

POCSAG und FMS mit multimon-ng

POCSAG

POCSAG-Modulation_gross

Generelle Informationen findet man auf Wikipedia.

Das Abhören von POCSAG-Meldungen auf den offiziellen Frequenzen ist illegal! POCSAG wird aber auch von Amateur-Funkern verwendet. Hier ist das Mithören meistens erlaubt. Die Gesetze sind von Land zu Land verschieden. Weiterlesen

Flattr this!

AJA Mini Config unter Linux (Wine)

Um den Desktop eines Linux-Rechners (Ubuntu/Unity) als HD-SDI Signal auszugeben, verwende ich eine AJA ROI-Box (DVI/HDMI to SDI). Dazu gibt es eine Konfigurations-Software, die nicht als Version für Linux erhältlich ist. Damit ich die Box trotzdem direkt am Linux-Rechner konfigurieren kann, habe ich die Software erfolgreich unter WINE installiert. Weiterlesen

Flattr this!

RTL_SDR_Wide_Spectrum_Analyzer (Software)

RTL_SDR_Wide_Spectrum_Analyser-Screen

Bei einem breitbandigen Scan sind Peaks sichtbar. Ein Crop ist nicht möglich.

Dieser Spektrumanalyser erfüllt nur ganz rudimentäre Anforderungen. Dafür ist er flink und zeigt schnell erste Resultate. Das Programmfenster hat eine fixe Grösse – die Anzeige kann also z.B. nicht im Vollbildmodus ausgegeben oder gezoomt werden. Ausserdem ist die maximale Bandbreite des SDR-Sticks gut sichtbar (nicht ganz 3MHz, die vom SDR-Stick auf einmal erfasst werden können). Dies führt zu einer unschönen Darstellung mit regelmässigen Peaks bei den Übergängen. Weiterlesen

Flattr this!

Dump1090 – ADS-B Antenne

Wenn Du auf dieser Seite gelandet bist, muss ich ziemlich sicher nicht mehr erklären für was man „dump1090“ benutzen kann. Die aktuelle Version von dump1090 ist auf GitHub als Sourcecode verfügbar. Hier gibt es auch eine gute Beschreibung und weitere interessante Links: https://github.com/MalcolmRobb/dump1090

Durch die aktuellen Tests mit diversen DVB-T/SDR-Sticks wurde ich unter Anderem auch auf das „Flight-Radar“-Projekt „dump1090“ aufmerksam. Weiterlesen

Flattr this!

Anki – Lernen mit virtuellen Karten (flashcards)

Meine Generation hat für Prüfungen immer gerne mit selbst geschriebenen „Kärtchen“ gelernt. Dabei hatte man den ersten Lern-Effekt bereits beim erstellen der Karten und konnte dann unterwegs jederzeit pauken. Heute macht man das natürlich auf modernere Art und Weise. Da ich momentan auch für die LPI-Prüfungen lernen muss, kam ich durch einen Kollegen auf die OpenSource-Software „Anki“. Diese ist nebst einer Browser-Variante auch für alle wichtigen Betriebssysteme und als APP auf dem Smartphone verfügbar- was generell schon viele Vorteile bringt. Das Lernen unterwegs wird somit mindestens so einfach wie mit den guten alten Papier-Karten. Weiterlesen

Flattr this!