VueScan im Programm-Starter von Ubuntu

Die beliebte Scan-Software „VueScan“ wird gepackt als Download für Linux angeboten. Entsprechend kann die Software nicht über die Integrierte Verwaltung installiert werden und erhält auch nicht automatisch eine Verknüpfung im Startmenü von Ubuntu (oder anderen Linux-Distributionen).

Damit ich auf allen Linux-Desktops die jeweils aktuelle Version zur Verfügung habe und diese nicht immer auf jedem PC einzeln herunterladen muss, liegt der VueScan-Ordner bei mir in der Cloud. Dort gibt es für solche Programme ein Ordner „SOFTWARE“, der auf alle Systeme synchronisiert wird. Hier möchte ich kurz erklären, wie ich vorgegangen bin, um das Programm auch aus dem Starter von Ubuntu starten zu können.

Verknüpfung nach /usr/bin

Damit das Programm auch einfach über das Terminal gestartet werden kann (gefunden wird), erstellt man am einfachsten ein SymLink vom Programm nach /usr/bin. Dazu werden Root-Rechte benötigt.

sudo ln -s /home/user/OwnCloud/SOFTWARE/NameDesEntpacktenOrdners/NameDesBinarys /usr/bin/NameDesGewünschtenBefehls

Im konkreten Fall von VueScan könnte dies so ähnlich aussehen:

sudo ln -s /home/user/ownCloud/SOFTWARE/VueScan/vuescan /usr/bin/vuescan

Erstellen eines Menü-Eintrages

Ubuntu 18.04

Nach „Hauptmenü“ suchen und das Programm starten.

Nun links den Ordner „Grafik“ anwählen und „Neuer Eintrag“ wählen.

Name und Command eintragen. Das Command verweist hier bereits auf den vorher erstellen SymLink nach /usr/bin. Als Icon kann die SVG-Datei im entpackten VueScan-Ordner gewählt werden (vuescan.svg). So hat die Verknüpfung auch direkt das richtige Icon. Dazu einfach auf das Bild links klicken und die SVG-Datei auswählen.

Links

VueScan: https://www.hamrick.com

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.