Wildhornhütte

Beschreibung

Mit dem Postauto fahren wir vom Bahnhof Lenk bis zur Haltestelle Iffigenfall. Hier startet unsere Wanderung zur Wildhornhütte auf 2303müM.

Der Weg führt uns vom Iffigenfall entlang des Iffigbachs, parallel zur Autostrasse, durch Wälder hinauf zur Iffigenalp (Unterkunft/Restaurant). Von hier aus geht es zuerst moderat, dann ziemlich steil, über grüne Wiesen hinauf zum Iffigsee (2065müM). Vom See aus kann man nun auch bereits die Wildhornhütte sehen. Der letzte Aufstieg führt dann über steiniges Gelände hinauf zur Hütte. Wer möchte, kann dort den Sonnenuntergang geniessen und natürlich auch übernachten. Mit etwas Glück kann man auch Wildtiere beobachten und versteinerte Fossilien finden. Auch zum Klettern gibt es hier viele Möglichkeiten, inkl. einem Kletterpark.
Wir sind am nächsten Tag die selbe Strecke wieder zurück bis nach Lenk (Alpenrösli) gelaufen und sind von dort aus mit dem Postauto zurück zum Bahnhof Lenk gefahren. Achtung: Die Postautos fahren nicht sehr häufig!

Es gibt auch andere Möglichkeiten für den Abstieg, wie z.B. der Weg Richtung Lauenensee/Lauenen.

Links

Schwierigkeit

Mittel, steiniges Terrain

Zeit

Aufstieg: 3h
Abstieg: 3h


Karte / Track

volle Distanz: 20343 m
Maximale Höhe: 2359 m
Minimale Höhe: 1260 m
Gesamtanstieg: 1569 m
Gesamtabstieg: -1676 m
Download

Die Route kann als gpx-Datei heruntergeladen werden. Natürlich freuen wir uns immer auf eine Rückmeldung.


Fotos

Alle Fotos Copyright by Markus Gerber.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*